weather-image
Bundesweite Konzertreihe „Kirche klingt 2012 – 366+1“ erreicht Schaumburg-Lippische Landeskirche

„Dieser Gottesdienst hat richtig Spaß gemacht“

Bückeburg (mig). Die bundesweit stattfindende Konzertreihe „Kirche klingt 2012 – 366+1“ hat am Sonntag die Schaumburg-Lippische Landeskirche erreicht. Begrüßt wurde die Aktion mit einem Festgottesdienst in der Bückeburger Stadtkirche.

veröffentlicht am 08.05.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:21 Uhr

270_008_5460299_bkirchef8_0805.jpg

Manchmal hält der Zufall schöne Überraschungen bereit. Oder war es vielleicht göttliche Fügung, dass ausgerechnet am Sonntag mit dem Namen „Kantate“ die bundesweite Konzertserie in der Schaumburg-Lippischen Landeskirche Einzug hielt?

Sei es, wie es sei: Beim Festgottesdienst in der Stadtkirche wurde der Forderung „Singt“ jedenfalls voll entsprochen. Alle beteiligten Musikgruppen (Kinderkantorei, die „Lerchen“, der Gospelchor „Rhythm of Life“, der Kammerchor „JPS“, der Posaunenchor, die Kantorei und die Orgel) gaben an diesem Nachmittag ihr Bestes. „Ich finde es großartig, dass es so viele verschiedene kirchenmusikalische Gruppen in der Gemeinde gibt“, freute sich Besucher Ralf Vollbricht. „Dieser Gottesdienst hat richtig Spaß gemacht.“

Dass auch die teilnehmenden Musiker – ganz bewusst alle aus der Gemeinde – ihren Spaß hatten, war von Beginn an zu hören. Etwa beim Lied des Kindergartenchors („Gott hat alle Kinder lieb“) oder der Gesangseinlage des Gospelchors („Halleluja – sing a song“): „Mir haben besonders die Stimmen der Kinder gefallen“, meinte die 76-jährige Edeltraut Meyer. „Früher habe ich auch gerne gesungen.“ Dem Posaunenchor blieb es dann vorbehalten, das Motto des Gottesdienstes „Singt, singt dem Herren neue Lieder“ mit Leben zu erfüllen. Ein vorgebliches „Streitgespräch“ zwischen Violine (vertreten durch Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke), Posaune (Pastor Rainer Diekmann) und Gitarre (Pastor Jan-Uwe Zapke) rundete die Veranstaltung ab.

270_008_5460301_bkirchef1_0805.jpg
  • Siebelt Meier (l.) und Christian Richter (r.), nehmen die Chronik von Landeskantor Volker Jähnig (2.v.r.) entgegen.
270_008_5460303_BKirchef4_0805.jpg
  • Die Mitglieder des Gospelchors „Rhyhtm of Life“ gruppierten sich rund um das Taufbecken. Fotos: mig

„Kirche klingt...“ ist ein bundesweites Projekt der EKD, die an 366 Tagen im Jahr (plus Ostern) ein musikalisches Band durch ganz Deutschland spannen will. Schon zu Beginn des Gottesdienstes hatte deshalb der Landeskantor der Lippischen Landeskirche, Volker Jähnig, eine Chronik an Bückeburgs Kantor Siebelt Meier und den Stadthäger Kantor Christian Richter übergeben. In dem dicken braunen Buch werden alle 366 + 1 Konzerte verzeichnet, die im Themenjahr „Musik und Reformation“ der EKD stattfinden.

„Musik ist in der Kirche eine der Säulen, sich an Gemeinde zu beteiligen“, warb Landesbischof Karl-Hinrich Manzke für die Aktion, die in dieser Woche in der Schaumburg-Lippischen Landeskirche gastiert.

Zu Ende geht die musikalische Stafette am 12. Mai in Frille mit einem Festgottesdienst und Chören aus der Landeskirche.




Kommentare