weather-image
×

Junge Talente der Musikschule Schaumburger Märchensänger erreichen Spitzenplätze

Durch Freundschaft und Familie zum Erfolg

BÜCKEBURG. Beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert haben Elia Nedim Beyaz von der Musikschule Schaumburger Märchensänger und Raffael Mykytka aus Hannover sich in der Kategorie „Klavier vierhändig“ einen ersten Preis erspielt. Auch in der Kategorie Duo (Klavier und ein Streichinstrument) konnte der Geigenschüler Johannes Kroeck mit seinem Bruder Lennard beim Regionalwettbewerb in Syke die zweithöchste Punktzahl erreichen.

veröffentlicht am 15.06.2021 um 15:14 Uhr
aktualisiert am 18.06.2021 um 16:40 Uhr

BÜCKEBURG. Beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert haben Elia Nedim Beyaz von der Musikschule Schaumburger Märchensänger und Raffael Mykytka aus Hannover sich in der Kategorie „Klavier vierhändig“ einen ersten Preis erspielt.

Die beiden Zehnjährigen konnten mit ihrem auswendig vorgetragenen Programm von acht Werken des 18. bis zum 21. Jahrhunderts in Syke die Fachjury mit ihren Interpretationen überzeugen. Für ihre Leistung erhielten sie 23 aus 25 möglichen Punkten.

Elia Nedim ist aus der Klavierklasse von Nico Benadie in Bückeburg, während Raffael bei seiner Mutter, Claudia Rinaldi-Mykytka, in Hannover Unterricht bekommt. Als Klavierduo wurden sie vom Klavierdozenten Nico Benadie betreut, unter dessen Anleitung die beiden Jungen in den letzten Wochen intensiv in Bückeburg und Hannover gemeinsam proben konnten. Ursprünglich sollte der Wettbewerb bereits im Januar stattfinden, aber pandemiebedingt wurde er dann auf Juni verschoben. Die Probemöglichkeiten der beiden jungen Pianisten wurden durch die Corona-Maßnahmen bis vor Kurzem stark beeinträchtigt.

Lennard Kroeck (v.l.) und , Johannes Kroeck erreichten die zweithöchste Punktzahl in Syke.Foto: pr

Das Zusammenspiel bereitete den beiden Pianisten viel Spaß und sie haben große Lust auf zukünftige gemeinsame Auftritte. Zwar freuen Raffael und Elia sich, dass ihre Bemühungen beim Wettbewerb von Erfolg gekrönt wurden, „aber das Schönste ist, dass wir durch den Wettbewerb Freunde geworden sind“, meint Elia.

Auch in der Kategorie Duo (Klavier und ein Streichinstrument) konnte der Geigenschüler Johannes Kroeck mit seinem Bruder Lennard beim Regionalwettbewerb in Syke die zweithöchste Punktzahl erreichen. Der Geigenlehrer Leonardo Calla freute sich über 24 von 25 Punkten sehr. Lennard nimmt privat Klavierunterricht und ergänzte auf nahezu vollkommene Weise das Geigenspiel seines Bruders.

Alle vier Preisträger sind besondere Talente ihres Faches und werden von der Musikschule Schaumburger Märchensänger mit Urkunden und Präsenten für Ihre Arbeit und Ihren Erfolg geehrt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige