weather-image
×

Johann Gottfried Herder und sein Verhältnis zum Judentum

Ein ausgesprochener Freund der Juden?

BÜCKEBURG. „Er ist und bleibt der typische Parasit“, hetzt Adolf Hitler in „Mein Kampf“ gegen die Juden. Bei Johann Gottfried Herder heißt es in dem ab 1784 sukzessiv veröffentlichten Werk „Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit“, das Volk der Juden sei „fast seit seiner Entstehung eine parasitische Pflanze auf den Stämmen anderer Nationen“. War also selbst Herders Denken und Handeln von antisemitischen Zügen geprägt?

veröffentlicht am 07.08.2021 um 09:00 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige