weather-image
DRK Bückeburg gründet Jugendrotkreuz-Gruppe

Eine Bereicherung

BÜCKEBURG. Nach vielen Jahren, in denen seine eigene Jugendarbeit brachlag, hat der Ortsverein Bückeburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nun wieder eine Jugendrotkreuz-Gruppe gegründet. Diese trifft sich jeden Dienstag von 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr in dem an der Scheier Straße 8 gelegenen Vereinsstützpunkt. Mitmachen können in dieser Nachwuchsriege Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren. Aktuell zählt diese Gruppe schon 14 aktive Mitglieder.

veröffentlicht am 27.11.2018 um 12:05 Uhr
aktualisiert am 27.11.2018 um 19:30 Uhr

Mit seinem Vorstandskollegen Roberto Heller (re.) stellte der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Sven Lampe (2. v. li.) die neue Jugendrotkreuz-Gruppe vor. Mit auf dem Bild: Marita Jöhring (3. v. li.) und Michaela Menebröker (4. v. li.) und die Sponsorenvert
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er freue sich, wieder „junges, frisches Blut in unseren Reihen“ zu haben, „denn ohne Nachwuchs geht es nicht“, sagte Sven Lampe anlässlich der Vorstellung der Jugendrotkreuz-Gruppe. Zudem dankte er dem Lions Club Schaumburg und den Stadtwerken Schaumburg-Lippe für deren Sponsoring, das es ermöglicht habe, die Gruppe mit einheitlichen T-Shirts, Jacken und Caps auszustatten sowie Materialien für etwa die Erste-Hilfe-Ausbildung anzuschaffen.

Die neue Jugendgruppe „bereichert unsere Stadt und unser Gemeinwohl“, erklärte Stefan Riechmann, der Präsident des Lions Clubs Schaumburg, die geleistete finanzielle Unterstützung. Die Gesellschaft lebe nämlich vom Kontakt zu anderen Menschen und von sozialem Engagement.

Was bei der Jugendrotkreuz-Gruppe auf dem Programm steht? Eine Ausbildung in Erster Hilfe, Mithilfe bei den regelmäßigen Blutspende-Aktionen des Ortsvereins und „realistische Unfalldarstellungen“ für Übungen der Rettungskräfte, berichtet Marita Jöhring, die den Nachwuchs zusammen mit Michaela Menebröker anleitet. Ziel sei, den Nachwuchs auf den DRK-Bereitschaftsdienst vorzubereiten. Darüber hinaus werde man mit den Kindern und Jugendlichen aber auch gemeinsam backen, kochen und Spiele machen. Nicht zuletzt werde man sich in Sachen Persönlichkeitsentwicklung mit dem Thema „Umgang mit Mobbing“ befassen.

Das Jugendrotkreuz (JRK) sei „sehr vielfältig“ und biete weitaus mehr Möglichkeiten als nur die Gruppentreffen vor Ort, erinnerte Elke Klos, die Vize-Präsidentin des DRK-Kreisverbandes Schaumburg, mit Blick auf den eigenständigen Jugendverband des DRK.

Bei der Präsentation der Bückeburger Jugendrotkreuz-Gruppe war außerdem der DRK-Kreisjugendleiter Günter Klos zugegen, der sich „glücklich“ über deren Gründung zeigte.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare