weather-image
×

17 Feuerwehrmänner und -frauen bestehen den Truppmann 1- Lehrgang

Endlich wieder Ausbildung bei der Feuerwehr Bückeburg

BÜCKEBURG. Am Wochenende stand für die rund 17 Feuerwehranwärter/innen aus den beiden Städten Bückeburg und Obernkirchen, die Truppmann-1- Prüfung an. Hierbei handelt es sich um eine Grundausbildung der Anwärter für den aktiven Dienst in einer freiwilligen Feuerwehr, welche mit einer Prüfung abgeschlossen wird. Nachdem die Covid-19-Situation sich zurzeit entspannt und auch ein Ausbildungs- und Hygienekonzept ausgearbeitet wurde, konnten die Teilnehmer nach rund einem Jahr Wartezeit ihre Grundausbildung absolvieren. Das hat der Pressewart der Feuerwehr Bückeburg, Moritz Gumin, mitgeteilt.

veröffentlicht am 28.06.2021 um 11:11 Uhr

Durch die Kreisausbildung der Kreisfeuerwehr Schaumburg wurden die Anwärter und Anwärterinnen im Online-Unterricht theoretisch ausgebildet. Hierbei standen unter anderem . die Grundaufgaben der Feuerwehr, Aufbau einer Feuerwehr und ihrer Fahrzeuge sowie die Rechte und Pflichte einer Feuerwehr auf dem Plan. Nachdem der theoretische Block absolviert wurde, wurde diese mit einer schriftlichen Prüfung abgerundet, welche alle erfolgreich bestanden haben.

Im Anschluss der theoretischen Ausbildung, stand ohne lange Wartezeit die praktische Ausbildung für die 17 Truppmann-1-Absolventen an. Hierzu hatte sich ein Team um den Bückeburger Stadtausbildungsleiter Thomas Wimmer zusammengefunden, um diese Ausbildung zu übernehmen und den Absolventen die Grundlagen beizubringen. Neben den Knoten- und Stichen, der Absicherung einer Einsatzstelle, der Fahrzeug- und Gerätekunde und verschiedenster Löschangriffe, wurde auch der Einsatz mit der vierteiligen Steckleiter und der dreiteiligen Schiebeleiter geübt. Außerdem stand die einfache technische Hilfeleistung ebenfalls mit auf dem Plan.

Am Samstagvormittag stellten sich die Anwärter/innen den Prüfern von Stadt- und Kreisfeuerwehr, um ihre Prüfung zu absolvieren. Nachdem die Einsatzübungen der dreiPrüfungsgruppen absolviert wurden, konnte Marcel Dehnst, Fachbereichsleiter Truppmann-Ausbildung des Landkreises Schaumburg den Teilnehmern die Nervosität nehmen und teilte mit, dass alle Absolventen die Truppmann-1-Prüfung bestanden haben.

3 Bilder
Prüfung bestanden: 17 qualifizieren sich für höhere Weihen bei der Feuerwehr Bückeburg.

Das Ausbilderteam um Thomas Wimmer lobte insbesondere die Motivation und das kameradschaftliche miteinander der Absolventen. „Egal, aus welchem Ort oder welcher Stadt der jeweilige kam, alle haben sehr gut miteinander gearbeitet und zusammengehalten“, so die Ausbilder im Anschluss der Prüfung. Eine Besonderheit bei dem Lehrgang waren die zahlreichen Quereinsteiger unter den Teilnehmern.

Auf die Nachfrage der Ausbilder, warum sie aktiv bei der freiwilligen Feuerwehr mitarbeiten möchten, antwortet ein Teilnehmer recht zügig: „Ich habe hier ein Haus gekauft und für mich ist es dann selbstverständlich aktives Mitglied in der örtlichen Feuerwehr zu werden. Schließlich brauchen diese auch Leute, um die Aufgaben zu bewältigen.“

„Solche Ansichten freuen uns besonders und wir hoffen, dass viele weitere Bürgerinnen und Bürger, sowie Neubürgerinnen und Neubürger dem Gedanken folgen würden und sich der örtlichen freiwilligen Feuerwehr anschließen.“ so Moritz Gumin, Pressesprecher der Feuerwehr Bückeburg.

Nun steht für die Teilnehmer eine weitere zwei-Jährige Ausbildung innerhalb der Ortsfeuerwehr an, wo auf den Grundlagen aufgebaut wird und weitere Lehrgänge, wie zum Beispiel Sprechfunker-Lehrgang und den Atemschutzgeräteträger-Lehrgang absolvieren können. Zusätzlich wird auch seitens der Stadtfeuerwehr Bückeburg verschiedene Ausbildungsdienste angeboten.

Nach den zwei Jahren haben die frisch ausgebildeten Truppmänner und -frauen, ihren Truppmann-2-Lehrgang absolviert und können nun weitere Lehrgänge auf Kreisebene oder an dem Niedersächsischen Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz in Celle, Celle-Scheuen oder Loy teilnehmen.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige