weather-image
13°

19 Firmen informieren beim Solartag der Firma Ahrens über aktuellen Stand der Technik

Energiewende soll Spaß bereiten

BÜCKEBURG. Seit nunmehr 18 Jahren lädt die Firma Ahrens Solartechnik immer Anfang Februar zum Solartag in die Säle und auf das Außengelände des Bückeburger Rathauses ein. „Und wie in allen Jahren zuvor ist das Thema nach wie vor spannend und hochaktuell“, erklärt Veranstalter Dieter Ahrens. Das Motto „Energie sparen, Energie erzeugen“ gebe weiterhin die Richtung vor.

veröffentlicht am 05.02.2019 um 15:24 Uhr
aktualisiert am 05.02.2019 um 19:00 Uhr

Dieter Ahrens (links) und Vertreter der beteiligten Unternehmen kündigen den Solartag an. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter

Diesmal ist das Rathaus-Areal am Sonnabend, 9. Februar, von 10 bis 16 Uhr Treffpunkt der Energie-Interessenten. Vertreter von insgesamt 19 Unternehmen kümmern sich um die Beantwortung der Besucherfragen. Erstmals dabei sind die Firmen Solar-Edge Technologies, Hanwha Q Cells, Motorradagentur Schimanski und safe4u Alarmanlagen. Im Vortragsteil, für den erneut der Joël-Le-Theule-Saal reserviert wurde, kommen unter anderem Themen wie die Wirtschaftlichkeit von Batteriespeichern und intelligentes Gebäudemanagement zur Sprache.

„Vor 18 Jahren war mir vor allem diese Wissensvermittlung wichtig“, ruft Ahrens ins Gedächtnis. Mittlerweile habe sich auf dem Solarsektor viel getan, aber der fachkompetenten Beratung komme noch immer ein großer Stellenwert zu. „Wir wollen Informationen weitergeben und die Leute auf den neuesten Stand der Erkenntnisse bringen.“

Zudem solle verdeutlicht werden, dass die Energiewende Spaß bereiten soll. „Es geht nicht mehr nur ums Stromsparen, sondern auch um den sinnvollen Umgang mit Energie“, erklärt der Veranstalter. Lässig ausgedrückt: Energie intelligent verschwenden.

Auf dem Außengelände werden unter anderem die Autohäuser Matz und Kleinemeier das Thema „Elektromobilität“ aufgreifen. Dass die Firma Ahrens Solartechnik auch in dieser Beziehung zu den Vorreitern zählt, erwähnte der Inhaber am Rande des Präsentationsgesprächs. „Wir haben gerade unser viertes E-Fahrzeug in Dienst gestellt“, ließ der Solarpionier wissen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare