weather-image
13°

Feuerwehr-Nachwuchs und CVJM profitieren von Weihnachtsmarkt-Überschüssen

Erlöse für gemeinnützige Zwecke

MEINSEN/WARBER. Die Organisatoren des Weihnachtsmarktes in Meinsen-Warber haben es sich auch im Anschluss an die 19. Auflage des vorweihnachtlichen Vergnügens nicht nehmen lassen, sich bei ihren zahlreichen ehrenamtlich engagierten Helfern mit kleinen Geschenken zu bedanken und einen Teil der Erlöse gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung zu stellen.

veröffentlicht am 02.01.2019 um 11:29 Uhr

Von den Erlösen des Weihnachtsmarktes Meinsen-Warber profitieren gemeinnützige Einrichtungen. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In diesem Jahr konnte Marktmeister Dirk Wehrmann 500 Euro verteilen. Von den Überschüssen profitierten die Kinder- und Jugendabteilung der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum sowie der CVJM. Der stellvertretende Marktmeister Michael Wilke überreichte zudem wie im vergangenen Jahr die nicht verteilten Weihnachtstüten der Bückeburger Tafel.

Wehrmann bedankte sich mit kleinen Präsenten bei allen, die am Gelingen des Marktes beteiligt waren. Geschenke erhielten die jungen Frauen des Auerotts für das Binden der Girlanden sowie Michael und Ricarda Wilke und Sabine Wehrmann für die Herrichtung von Tombolapreisen und

Geschenktüten. Des Weiteren berücksichtigte der Marktmeister Familie Ovesiek (Bereitstellung des Hofes), Marlies Beier (Baumspende), Dachdeckermeister Ahrens (Baumaufstellen per Kran), Kindergarten (Schmücken des Weihnachtsbaumes), Annegret Uhde und Heike Fiedler (Losverkauf), Lore Struckmann (Kirchengemeinde), Helge Ovesiek (Aufbauhilfe) und Maximilian Ovesiek (Nachtwache).




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare