weather-image
×

250 Jahre Herder in Bückeburg – Juroren zeichnen in diesem Jahr nur die Doktorandin Vera Gretges aus

Erste Herder-Preisverleihung endet mit Überraschung

BÜCKEBURG. Der Titel klingt recht unspektakulär: „Herders kirchenamtliches Wirken in seiner Bückeburger Zeit (1771 – 1776)“. Die Doktorandin Vera Gretges wird mit dem Herder-Förderpreis 2021 finanziell dabei unterstützt, in der Bückeburger Abteilung des Niedersächsischen Landesarchivs gründlich zu erforschen, wie sich die konkrete Arbeit des Geistlichen in seiner Funktion als kirchlicher Amtsträger darstellt.

veröffentlicht am 17.09.2021 um 10:46 Uhr
aktualisiert am 17.09.2021 um 16:50 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige