weather-image
15°
×

Blindow-Schulen bewältigen das Thema Home-Schooling wesentlich reibungsloser als viele öffentliche Schulen

„Es fällt nicht eine Stunde aus“

BÜCKEBURG. Auf die Frage, wie die meisten Schulen während der Corona-Pandemie mit den Themen Home-Schooling und Digitalunterricht umgehen, erhält man aus den Medien oder dem Bekanntenkreis häufig reichlich niederschmetternde Eindrücke. Von mangelhafter technischer Ausrüstung ist da nur zu oft die Rede, instabilen Internetverbindungen, nicht ausreichend qualifizierten Lehrern, überforderten Schülern und genervten Eltern. Dass es anders und auch sehr viel besser gehen kann, zeigen die Blindow-Schulen in Bückeburg. Schon vor einem Jahr während des ersten Lockdowns schuf das Privatschulunternehmen die Möglichkeit, seine Auszubildenden jederzeit nahtlos zwischen Präsenz- und Digitalunterricht wechseln lassen zu können. Auch jetzt während des zweiten Lockdowns sind Schüler und Lehrer wieder zu einem Großteil online miteinander verbunden, und das offenbar äußerst effizient.

veröffentlicht am 16.04.2021 um 11:35 Uhr

jp01

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige