weather-image
×

Polizeikommissariat Bückeburg bilanziert Verkehrsgeschehen 2015

Es kracht häufiger

Bückeburg. Auf den Straßen im Zuständigkeitsgebiet des Polizeikommissariats Bückeburg hat es im vergangenen Jahr noch einmal einen Anstieg der Verkehrsunfälle gegeben. Insgesamt krachte es 1125 Mal, im Vorjahr waren es noch 1042 Unfälle. Drei Tote mussten bilanziert werden, im Vorjahr waren es noch null. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden sank auf 167, im Vorjahr wurden 181 Menschen bei Unfällen verletzt. Diese Zahlen nannten der Leiter des Polizeikommissariats Bückeburg, Werner Steding, und der Leiter des Streifendienstes, Arno Hansing, bei der Vorstellung des Verkehrsgeschehens 2015. Das Polizeikommissariat ist für die Städte Bückeburg und Obernkirchen sowie die beiden Samtgemeinden Eilsen und Nienstädt mit ihren insgesamt 45 062 Einwohnern zuständig. 62 Mitarbeiter sorgen für die Sicherheit.

veröffentlicht am 01.04.2016 um 13:30 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:41 Uhr

01. April 2016 13:30 Uhr

Bückeburg. Auf den Straßen im Zuständigkeitsgebiet des Polizeikommissariats Bückeburg hat es im vergangenen Jahr noch einmal einen Anstieg der Verkehrsunfälle gegeben. Insgesamt krachte es 1125 Mal, im Vorjahr waren es noch 1042 Unfälle. Drei Tote mussten bilanziert werden, im Vorjahr waren es noch null. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden sank auf 167, im Vorjahr wurden 181 Menschen bei Unfällen verletzt. Diese Zahlen nannten der Leiter des Polizeikommissariats Bückeburg, Werner Steding, und der Leiter des Streifendienstes, Arno Hansing, bei der Vorstellung des Verkehrsgeschehens 2015. Das Polizeikommissariat ist für die Städte Bückeburg und Obernkirchen sowie die beiden Samtgemeinden Eilsen und Nienstädt mit ihren insgesamt 45 062 Einwohnern zuständig. 62 Mitarbeiter sorgen für die Sicherheit.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren...