weather-image
×

Stadt investiert in Hochwasserschutz

Experten sollen herausfinden, ob sich Flutkatastrophe wie im Ahrtal auch in Bückeburg ereignen könnte

BÜCKEBURG. Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen hat auf besonders tragische Weise gezeigt, wie schnell aus kleinen beschaulichen Bächen reißende Flüsse werden können. Die Zerstörung und Kraft des Wassers ist immens. Die Stadt Bückeburg will nun herausfinden, ob sich eine derartige Naturkatastrophe auch in der Kernstadt und den Ortsteilen ereignen kann. Größere plötzliche Flutwellen könne man nicht ausschließen, sagt Baurat Björn Sassenberg auf Nachfrage unserer Zeitung.

veröffentlicht am 19.10.2021 um 13:26 Uhr
aktualisiert am 19.10.2021 um 17:07 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige