weather-image
23°
×

Schaumburger Wald: Förster klagt über Verhalten von Spaziergängern und Radfahrern

„Für die Tierwelt war Corona der blanke Horror“

BÜCKEBURG. Einen mehrwöchigen Corona-Lockdown braucht Sören Peters seinen Worten nach auf keinen Fall ein zweites Mal. Denn über das, was er bei seiner Arbeit als Revierförster im Schaumburger Wald erlebt hat, kann er nur den Kopf schütteln. Das Problem waren weniger die im Vergleich zu vorher ungewohnt vielen Menschen an sich, die in der Zeit von März bis Mai in dem Waldgebiet unterwegs waren, sondern vielmehr das Verhalten mancher dieser Spaziergänger und Radfahrer.

veröffentlicht am 30.06.2020 um 13:37 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen