weather-image
21°
×

Zugänglichkeit bei dörflichen Feiern muss gewährleistet sein / Feuerschutzausschuss berät einstimmig

Für jeden Löschzug ein Defibrillator

BÜCKEBURG. Die beiden Löschzüge der Stadt Bückeburg werden mit je einem Defibrillator ausgestattet und werden auf einem Fahrzeug stationiert, das mit als Erstes zum Einsatzort ausrückt. Außerdem wird gewährleistet, dass bei Festen in den Dörfern der Löschzüge der Defibrillator so zu erreichen ist, dass er in einem möglichen Notfall möglichst schnell zum Einsatz kommen kann. Diese Empfehlung hat der Feuerschutzausschuss auf seiner jüngsten Sitzung ausgesprochen, die in der folgenden Sitzung des Verwaltungsausschusses bestätigt wurde. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt hat bereits seit zehn Jahren einen Defibrillator auf dem LF 16 stationiert.

veröffentlicht am 04.08.2021 um 14:30 Uhr
aktualisiert am 04.08.2021 um 18:50 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige