weather-image
21°
×

„little jazz-Dämmerschoppen“ mit Trompeter aus Kentucky

Gary Winters im Gepäck

Bückeburg. Der inzwischen bereits 22. Dämmerschoppen mit dem „little jazz-Duo“ und Gästen findet am Donnerstag, dem 18. Februar, zwischen 19.30 und 22 Uhr in „Sümenings Tenne“, Ecke Wiesenweg/Lindenweg in Knatensen/Bückeburg statt.

veröffentlicht am 15.02.2016 um 13:04 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Es spielen: das „little jazz“-Duo aus Bückeburg mit Helmut Rinne, Gesang, Saxophon, Klarinette; Christoph von Storch, Gitarre – sowie drei respektive fünf Gäste. Das sind: Gary Winters (Neustadt/Kentucky), Trompete & Flügelhorn Home Schedule; Bart Brouwer (Maastricht), Posaune & Gesang; Stephan Winkelhake (Bückeburg) Piano; Martin Hohmeier (Bückeburg) Kontrabass; Jérôme Cardynaals (Maastricht), Schlagzeug.

Der überaus vielseitige und vielfach beschäftigte Trompeter Gary Winters aus dem Bundesstaat Kentucky mit gelegentlichem Aufenthalt in Neustadt a. Rübenberge wird sein mittlerweile viertes Gastspiel in Bückeburg absolvieren. Nach Auftritten auf der zehnten und letzten Volksbank-Jazzparty 2012 sowie dem 1. „Blindow JazzMeeting“ 2013 ist er nun zum zweiten Mal Gast beim „little jazz-Dämmerschoppen“ auf Sümenings Tenne in Knatensen.

Aus dem niederländischen Maastricht reisen die ebenfalls in Bückeburg schon gut bekannten Bart Brouwer (Posaune) und Jérôme Cardynaals (Schlagzeug) an. Allerdings nur soweit es die Witterungsverhältnisse erlauben…

Die Lokalmatadoren Stephan Winkelhake (Piano) und Martin Hohmeier (Kontrabass) vervollständigen das Septett.

Der Eintritt ist frei.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige