weather-image
19°
×

Viele Fragen im Gemeinderat zu einer „vergessenen“ Wiese / Einst als Obstbaumweise für Ausgleichsmaßnahme überplant

Gemeinde Ahnsen gehört ein Grundstück - und sie weiß nicht, wie sie dahin kommt

AHNSEN. Da gibt es ein Grundstück, das als Wiese genutzt wird, aber eine Streuobstwiese hätte sein sollen. Und die Gemeinde als Eigentümerin kann die Fläche nicht einmal betreten, denn es ist kein Weg vorhanden. Die Wiese war vor etwa 15 Jahren als eine ökologische Ausgleichsmaßnahme in den Bebauungsplan „Zum Hagen“ aufgenommen worden und dann anscheinend in Vergessenheit geraten, bis nun SPD-Ratsherr Volker Wiehe während einer Ratssitzung das Thema auf den Tisch brachte. Der Gemeinderat beauftragte nun die Verwaltung, zunächst einmal zu recherchieren, ob vielleicht irgendwo ein Wegerecht zum fraglichen Grundstück eingetragen worden sei.

veröffentlicht am 17.06.2020 um 10:54 Uhr
aktualisiert am 17.06.2020 um 18:20 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen