weather-image
-1°
×

Letztes Exemplar kommt ins Hubschraubermuseum

„Goodbye Huey“: Bundeswehr bringt letzten Helikopter ins Bückeburg-Museum

BÜCKEBURG. Sie gilt als Inbegriff eines Hubschraubers, die Bell UH-1D, auch Huey genannt. Über 50 Jahre war sie bei der Bundeswehr im Einsatz, war jahrzehntelang auch am Himmel über Bückeburg zu sehen – und zu hören, denn ihr Rotorengeräusch brachte ihr den Spitznamen „Teppichklopfer“ ein. Am Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum ist die Bell schon lange nicht mehr im Einsatz. Das letzte Modell der Bundeswehr mit einer Sonderlackierung „Goodbye Huey“ und dem Kennzeichen „73+08“ befindet sich derzeit quasi auf Abschiedstournee durch diverse Standorte. Dieser Hubschrauber wird Mitte des Jahres 2021 seine Abschiedsflüge beendet haben und nach dem letzten Flug in Bückeburg landen, um anschließend im Hubschraubermuseum Bückeburg seinen letzten Standplatz zu finden. Wir erzählen seine Geschichte:

veröffentlicht am 01.01.2021 um 14:45 Uhr
aktualisiert am 01.01.2021 um 19:20 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige