weather-image
×

„Grabräuber“ im Visier

RODENBERG. Seniorenbeiratsmitglied Wilfried Engelhardt hat Diebstähle auf dem Friedhof angeprangert. Blumengestecke und Ziersteine verschwänden dort regelmäßig.

veröffentlicht am 21.06.2016 um 15:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:42 Uhr

Auch Friedhelm Springinsguth hatte solche Erfahrungen gemacht.

Engelhardt: „Diebstahl ist auch sonst nicht schön, aber auf dem Friedhof geht das gar nicht.“ Ihn ärgere die Pietätlosigkeit der Menschen.

Im Beirat konnte sich aber niemand ausmalen, wie dem Phänomen Einhalt zu gebieten sein könnte. Da auch der Pflegezustand der Ruhestätten in der Kritik stand, kam die Idee auf, die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter zu einer der nächsten Sitzungen einzuladen. Engelhardt hofft, dass Friedhofsbesucher mehr Augenmerk auf „Grabräuber“ legen, wenn das Thema nun öffentlich diskutiert wird.

Die nächste turnusgemäße Sitzung des Beirats ist für Dienstag, 23. August, 10 Uhr, in Lauenau geplant. Das wird dann die letzte Sitzung des aktuellen Beirats sein, der nach der Kommunalwahl neu zusammengestellt wird.gus




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige