weather-image
Sammler füllen in Meinsen-Warber 21 Säcke mit Abfall und Unrat

Gräben von Müll befreit

MEINSEN-WARBER. 21 Säcke voller Abfall hat die erstmals in Meinsen-Warber organisierte Müllsammelaktion in den Gräben der örtlichen Straßen zutage gefördert. „Die Entsorgung erfolgt jetzt durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs“, erläuterte Andreas Paul Schöniger, der die Aktion im Ortsrat angeregt hatte.

veröffentlicht am 02.12.2018 um 16:50 Uhr

21 Säcke voller Abfall sammeln die Aktivisten in den Gräben der Meinsen-Warberaner Straßen. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Vorhaben war in der Vergangenheit zweimal vergeblich in Angriff genommen worden. Beide Male hatten schlechte Witterungsverhältnisse den Sammlern einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Schöniger erinnerte daran, dass Anfang des Jahres bereits die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr „Die Kleinen Feuerlöscher“ der Wehr Meinsen-Warber-Achum einige markante innerörtliche Bereiche gesäubert haben, sodass der Schwerpunkt der aktuellen Aktion entlang der Kreis- und Landesstraßen lag. Diese zeitaufwendige Arbeit wurde in der Vergangenheit durch die zuständige Straßenmeisterei erledigt. Die Sammlung soll im nächsten Jahr wiederholt werden.bus




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare