weather-image
×

Weil der B-Plan erst rechtskräftig sein muss

Hafensanierung Berenbusch wird um ein Jahr auf 2020 verschoben

BÜCKEBURG. Die Stadt wird die Sanierung des Hafens Berenbusch mit dem Bau einer weiteren Umschlagfläche, neuer Straße, der Sanierung von Schmutz- und Regenwasserkanalisation sowie dem Abriss eines weiteren Speichers und der Wiederherstellung von Gleisanlagen um ein Jahr auf das Jahr 2020 verschieben. Grund ist, dass der nach dem Urteil der Leipziger Verwaltungsrichter hinfällige Bebauungsplan erst neu aufgestellt werden muss und erst Mitte 2020 Rechtskraft erlangen wird. Da die Stadt zeitgleich Modernisierungsmittel vom Land Niedersachsen erwartet, die aber erst fließen, wenn ein rechtsgültiger B-Plan vorliegt, wird die ursprünglich für 2019 ins Auge gefasste Sanierung verschoben.

veröffentlicht am 03.04.2019 um 15:48 Uhr
aktualisiert am 03.04.2019 um 18:12 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige