weather-image
24°
×

Hesper Pilzsammler kritisiert Wegegebot – Fürstliches Forstamt weist Vorwürfe zurück

Hat Jagdtourismus Vorrang im Schaumburger Wald?

BÜCKEBURG. Wolfgang Hanke aus Hespe ärgert sich darüber, dass das Fürstliche Forstamt Bückeburg im Schaumburger Wald Hinweistafeln und Schilder aufgehängt hat, gemäß der die Waldbesucher auf den Wegen bleiben sollen. Der Revierförster Sören Peters hat auf Anfrage dieser Zeitung die Hintergründe erläutert und die Vorwürfe als „totalen Quatsch“ bezeichnet.

veröffentlicht am 09.09.2021 um 16:00 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige