weather-image
28°
×

Von Hand aufgezogen:

Hirschkuh „Henriette“ lebt heute im Wildpark Edersee

MEINSER KÄMPEN. Sechs Jahre ist es nun schon her, dass Heidi und Sören Peters mit ihren drei Kindern die Pflegschaft über ein kleines Rotwild-Kalb übernahmen, das ihnen zugelaufen war (wir berichteten). Gerade mal rund acht Kilogramm wog das Tier, das damals offenbar den Kontakt zu seiner Mutter verloren hatte und plötzlich vor der Haustür des von Familie Peters im Meinser Kämpen bewohnten Forsthauses stand. Schnell war klar, dass man das erst wenige Tage alte Wildtier nicht sich selbst überlassen konnte, hätte dies doch unweigerlich den Tod des Hirschkalbes bedeutet. Und so kam es, dass insbesondere Heidi Peters zur Ziehmutter von „Henriette“ wurde.

veröffentlicht am 26.05.2021 um 15:27 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige