weather-image
×

Kriminalitätsstatistik 2020 liegt vor / 2486 Fälle bearbeitet / 75 Mal wegen Corona im Einsatz

Historisch hohe Aufklärungsquote im Polizeikommissariat Bückeburg

BÜCKEBURG. Ein Rückgang der Straftaten um 163 Fälle auf 2486, die Aufklärungsquote mit 67,1 Prozent die Beste in der Geschichte und die Kriminalitätsbelastung der Bevölkerung mit 5474 Fälle je 100 000 Einwohner weiter fallend: Das sind in kurz und knapp die Kernaussagen der Kriminalitätsstatistik 2020 im Bereich des Polizeikommissariats Bückeburg. Wer allerdings vermutet, dass die Zahl der Straftaten durch Lockdown oder Ausgangsbeschränkungen auf ein Allzeittief gesunken ist, der täuscht sich. Denn 2018 wurden lediglich 2352 Straftaten registriert – bei einer damals schlechteren Aufklärungsquote, allerdings mussten 2018 bis zu 300 nicht abgeschlossene Fälle in das Folgejahr verschoben werden.

veröffentlicht am 09.04.2021 um 11:06 Uhr
aktualisiert am 09.04.2021 um 16:30 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige