weather-image
17°

Stadt schwenkt bei der Sanierung des B-Platzes am Sportzentrum Evesen um

Hybridrasen statt Plastikwiese

BÜCKEBURG. Der B-Platz des Sportzentrums Evesens soll mit einem Hybridrasen und keinem Kunstrasen mehr ausgestattet werden. Einen entsprechenden Beschluss hat der Verwaltungsausschuss auf seiner jüngsten Sitzung gefasst. Schnellstmöglich soll jetzt noch ein Antrag an den Landessportbund gestellt werden, um einen Zuschuss von 30 Prozent zu erhalten. Hintergrund des Umschwenkens ist zum einen die in jüngster Zeit aufgeflammte Diskussion um die Umweltschädlichkeit der in Kunstrasenplätzen verwendeten Mikroplastikpartikel, zum anderen aber auch die Kosten, wie Bürgermeister Reiner Brombach auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte.

veröffentlicht am 30.08.2019 um 13:20 Uhr
aktualisiert am 30.08.2019 um 23:20 Uhr

Mehr einem Acker denn einem Sportplatz gleicht seit Jahren der B-Platz des Sportzentrums Evesen. Statt eines Kunstrasens soll nun ein Hybridrasen für die ganzjährige Bespielbarkeit sorgen. Foto: leo
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige