weather-image
×

...diesmal hinter den Kulissen / Bückeburgerin bastelt weiter an ihrer Karriere

Jette bleibt den „spotlights“ treu

BÜCKEBURG/HAMELN. Jette Klein aus Bückeburg bastelt weiter an ihrer Karriere. 2016 trat sie das erste Mal auf großer Bühne auf, beim Musical „Die Schatzinsel“ in Hameln. Nun geht es dort weiter für sie, dieses Mal hinter den Kulissen. Und das kommt so:
Jette Klein aus der Nähe von Bückeburg besucht die 12. Klasse einer Gesamtschule und singt seit über 15 Jahren zweimal in der Woche beim Schaumburger Jugendchor. 2016 trat sie erstmals auf die große Bühne und spielte den Jim Hawkins/Lloyd Osborne im Musical „Die Schatzinsel“ in Hameln, eine der größten Hauptrollen für Kinder in einem Musical, für das sie vorangehend von der Produktionsfirma „spotlight musicals“ im Casting-Verfahren ausgewählt wurde.

veröffentlicht am 03.11.2021 um 08:00 Uhr

Sie rollte damals regelrecht das Feld von hinten auf, wie die Casting-Firma in einer Pressemitteilung ausführt. Denn sie kam als Letzte an die Reihe und wurde als Einzige genommen. Sie brillierte auf der ganzen Linie. Vom Musicalfieber gepackt, bewarb sie sich 2018 für den „Medicus“, wofür sie sich ebenfalls durchsetzen konnte, das allerdings sehr knapp: Das Rollenprofil für den jungen „Rob Cole“ sah ein Höchstmaß von 165 Zentimetern vor und Jette hatte in der Zwischenzeit schon einen guten Schuss gemacht, doch anhand ihrer vorangegangenen Erfahrung war sie einfach überzeugend und kann damit auf eine weitere erfolgreiche Bühnenzeit zurückblicken.

Den Kinderrollen ist sie entwachsen, doch sie bringt sich auch bei der kommenden Spielzeit von „spotlight musicals“ bei dem Revival des Musicals „Die Schatzinsel“ vom 11. Dezember 2021 bis 5. Januar 2022 im Theater Hameln ein. Jette wurde von „spotlight musicals“ gebeten, die Kinderbetreuung hinter den Kulissen zu übernehmen, da keiner die Rolle so gut kennt wie sie. Dadurch kann sie optimal mit den gecasteten Kindern Emma, Anna und Jonte die Szenen für die große Mehrfachrolle Louis Stevenson als Kind, sowie Lloyd Osbourne/Jim Hawkins die Charaktere auf der Erzählebene, proben - nachfolgend erläutert:

Das Musical „Die Schatzinsel“ spielt auf zwei verschiedenen Handlungsebenen. Zum einen nimmt das Stück die Biografie des Autors Robert Louis Stevenson als Ausgangspunkt, zum anderen erzählt es die Handlung des Abenteuerromans „Die Schatzinsel“. Dabei gibt es einige Charaktere, die in beiden Ebenen auftreten und somit als Doppelrolle angelegt sind – und das betrifft auch die Rolle des Jungen.

Ein Rat, Einblick und Ausblick von Jette:

Jette, wie bist Du mit dem Lampenfieber umgegangen und was gibst Du dem Schatzinsel-Nachwuchs als Rat?

Zu Beginn ist das Lampenfieber vorhanden, doch nach fünf Minuten im Spiel ist es so, als wäre das Publikum nicht mehr anwesend und man taucht in die Welt der Fantasie. Als Rat kann ich den Kindern mitgeben, dass sie sich einfach auf die Rolle einlassen sollen und es nicht schlimm ist, wenn man den Text etwas anders sagt als eigentlich geprobt. Wichtig ist, einfach immer weiterzuspielen!

Was hat Dir bei den Musical-Spielzeiten am meisten Spaß bereitet?

Insbesondere waren die Proben eine tolle Erfahrung. Die „echten“ Musicaldarsteller haben mich sofort aufgenommen und unterstützt. Unbeschreiblich war auch das richtige Spielen auf der Bühne mit anschließendem Applaus.

Wirst Du einen künstlerischen Berufsweg einschlagen?

2019 habe ich in einem weiteren Musical mitgespielt. Dies nicht bei „spotlight musicals“, sondern beim Sonnentortheater. Das Spielen und Singen auf der Bühne ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Daher kann ich mir gut vorstellen später in diese Richtung beruflich weiterzugehen. Das muss nicht zwingend auf der Bühne sein, aber wer weiß, was kommt.

Mehr zum Musical „Die Schatzinsel“ in Hameln unter: www.schatzinsel-hameln.de. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige