weather-image
BÜCKEBURG. Nach dem Abriss des früheren Baudenkmals Haus Reiche Anfang November (wir berichteten) fällt mit dem Haupthaus und Haupteingang in diesen Tagen an der Herminenstraße auch das zweite symbolträchtige Gebäude des einstigen Krankenhauses Bethel. Di

Jetzt fällt das Haupthaus

BÜCKEBURG. Nach dem Abriss des früheren Baudenkmals Haus Reiche Anfang November (wir berichteten) fällt mit dem Haupthaus und Haupteingang in diesen Tagen an der Herminenstraße auch das zweite symbolträchtige Gebäude des einstigen Krankenhauses Bethel.

veröffentlicht am 28.11.2018 um 14:05 Uhr
aktualisiert am 28.11.2018 um 17:00 Uhr

Der Bethel-Abriss geht weiter: Mittlerweile wühlen sich die Bagger durch das Haupthaus. Foto: rc

Autor:

THOMAS WÜNSCHE
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Hamelner Firma Abbruch Otto hat dafür zwei 30 und 50 Tonnen schwere Kettenbagger in Stellung gebracht; letzterer entwickelt bis zu 367 Pferdestärken. Während auf der Stirnseite des Komplexes Tabula rasa gemacht wird, schreitet im rückwärtigen Bereich die Entkernung mit zwei weiteren Baggern voran; bis zu fünf dieser Baumaschinen sind derzeit auf dem Gelände im Einsatz. Nach dem Haupthaus machen sie dem Westflügel, dem Speisesaal und dem Nordflügel den Garaus.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare