weather-image
27°

Irmgard Klingst 95-jährig verstorben

Kämpferin für Frieden, Menschenrechte und Integration

BÜCKEBURG. Irmgard Klingst (95) ist in dieser Woche in Berlin nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Sie war Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, Gründungsmitglied von Amnesty International in Bückeburg, langjährige Vorsitzende der AG Sozialdemokratischer Frauen im SPD-Unterbezirk, Gründungsmitglied der Bückeburger Initiative „Alle unter einem Dach“, Gründerin des Kulturfests „Bückeburg ist bunt“. Die Beisetzung wird in Bückeburg sein.

veröffentlicht am 22.03.2019 um 11:42 Uhr
aktualisiert am 22.03.2019 um 17:30 Uhr

Irmgard Klingst



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare