weather-image
10°
×

Im Winter beginnt für heimische Tiere eine harte Zeit – Menschen können ihnen helfen

Kampf ums Überleben

KLEINENBREMEN. Nach dem plötzlichen Wintereinbruch geht es für viele heimische Wildtiere um Leben oder Tod. Darauf weist Eckhard Bruß hin, der Naturschutzwart des Kreises Minden-Lübbecke für Kleinenbremen und Wülpke.
„In einer einzigen Frostnacht können etwa Meisen bis zu zehn Prozent ihres Körpergewichtes verlieren“, erklärt Bruß. „Deshalb ist es jetzt wichtig, heimische Vögel regelmäßig zu füttern.“

veröffentlicht am 09.02.2021 um 13:20 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige