weather-image
16°
×

Bückeburger Niederung: Landwirtschaft im Natur- und Landschaftsschutzgebiet

Kein Pachtzins - aber Agrarförderungen

BÜCKEBURG. Dass Landwirte in einem Naturschutzgebiet nicht machen können, was sie wollen, liegt auf der Hand. Und auch die für die Bückeburger Niederung geplante neue Landschaftsschutzgebiet-Verordnung bringt Einschränkungen mit. Beides aber ist nur die halbe Wahrheit. „In Naturschutzgebieten (NSG) besteht für bestimmte Einschränkungen, die durch die NSG-Verordnung festgelegt werden, ein Anspruch auf Erschwernisausgleich. Dieser wird vom Land gezahlt; die Höhe richtet sich nach der sogenannten Erschwernisausgleichsverordnung“, teilt Martina Engelking, die Leiterin des Naturschutzamtes des Landkreises Schaumburg, auf Anfrage dieser Zeitung mit.

veröffentlicht am 08.02.2021 um 11:58 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige