weather-image
×

Förderverein Bückeburger Niederung will sich nicht „weichkochen lassen“

Keine Annäherung zwischen Bahn und Naturschützern

BÜCKEBURG. Die Bahn rückt nicht davon ab, das Naturschutzgebiet Bückeburger Niederung in einem der„Grobkorridore“ für die Planung der zukünftigen ICE-Neubaustrecke zu belassen.

veröffentlicht am 04.01.2022 um 09:00 Uhr

04. Januar 2022 09:00 Uhr

jp01
Reporter zur Autorenseite

BÜCKEBURG. Die Bahn rückt nicht davon ab, das Naturschutzgebiet Bückeburger Niederung in einem der„Grobkorridore“ für die Planung der zukünftigen ICE-Neubaustrecke zu belassen.

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen