weather-image
×

Kinder nicht mehr in Hubschraubern?

BÜCKEBURG. Der „Tag der Bundeswehr“ hat ein weiteres Nachspiel für Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

veröffentlicht am 22.06.2016 um 15:53 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:22 Uhr

In einer mündlichen Frage an den Deutschen Bundestag möchte die Bundestagsabgeordnete der Linken-Fraktion, Christine Buchholz, wissen, ob die Ministerin auch eine Anweisung erteilt, die es verbietet, dass Minderjährige auf öffentlichen Veranstaltungen der Bundeswehr Panzer, Militärhubschrauber oder Kampfflugzeuge anfassen oder sich in sie hinein setzen dürfen – wie auch beim „Tag der Bundeswehr“ in Achum geschehen. Die Ministerin hatte bereits eine Anweisung erteilt, dass Handfeuerwaffen künftig nur noch in Vitrinen präsentiert werden dürfen, nachdem Fotos von Kindern mit Waffen in den Händen veröffentlicht worden waren.rc In einer mündlichen Frage an den Deutschen Bundestag möchte die Bundestagsabgeordnete der Linken-Fraktion, Christine Buchholz, wissen, ob die Ministerin auch eine Anweisung erteilt, die es verbietet, dass Minderjährige auf öffentlichen Veranstaltungen der Bundeswehr Panzer, Militärhubschrauber oder Kampfflugzeuge anfassen oder sich in sie hineinsetzen dürfen – wie auch beim „Tag der Bundeswehr“ in Achum geschehen. Die Ministerin hatte bereits eine Anweisung erteilt, dass Handfeuerwaffen künftig nur noch in Vitrinen präsentiert werden dürfen, nachdem Fotos von Kindern mit Waffen in den Händen veröffentlicht worden waren.rc In einer mündlichen Frage an den Deutschen Bundestag möchte die Bundestagsabgeordnete der Linken-Fraktion, Christine Buchholz, wissen, ob die Ministerin auch eine Anweisung erteilt, die es verbietet, dass Minderjährige auf öffentlichen Veranstaltungen der Bundeswehr Panzer, Militärhubschrauber oder Kampfflugzeuge anfassen oder sich in sie hineinsetzen dürfen – wie auch beim „Tag der Bundeswehr“ in Achum geschehen. Die Ministerin hatte bereits eine Anweisung erteilt, dass Handfeuerwaffen künftig nur noch in Vitrinen präsentiert werden dürfen, nachdem Fotos von Kindern mit Waffen in den Händen veröffentlicht worden waren.rc




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige