weather-image
30°
SPD-Kreistagsfraktion besucht Musikschule Schaumburger Märchensänger

„Kinderchor ist unser größter Werbeträger“

BÜCKEBURG. Auf ihrer Sommertour hat die SPD-Kreistagsfraktion die Musikschule Schaumburger Märchensänger besucht. Begleitet wurde sie von Landrat Jörg Farr und der Bundestagsabgeordneten Marja-Liisa Völlers. Vereinsvorsitzender Horst Tebbe und Schatzmeister Reiner Wilharm haben die Besucher über das Konzept der Musikschule, die Herausforderungen und die Finanzen des Vereins informiert.

veröffentlicht am 09.08.2018 um 13:53 Uhr
aktualisiert am 09.08.2018 um 16:40 Uhr

Eckhard Ilsemann bedankt sich beim Vorsitzenden Horst Tebbe für seine Arbeit und die ausführlichen Informationen zur Musikschule Schaumburger Märchensänger. Foto: pr

Zu Beginn hat Dipl.-Ing. Volker Wehmeyer die Gäste bei einem Rundgang durch das Gebäude über die in mehreren Bauabschnitten geplanten Umbau- und Sanierungsarbeiten informiert. Es mussten und müssen dringend marode gewordene Fenster und Türen ersetzt werden. Eine Überprüfung des Brandschutzes hatte ergeben, dass das in den 1860er-Jahren als Einfamilienhaus gebaute und von den Schaumburger Märchensängern 1955 erworbene Objekt Mängel aufweist, die kurzfristig behoben werden mussten, um den Schulbetrieb weiter zu sichern. Dazu gehörte auch der Anbau einer Außentreppe im Innenhofbereich, wodurch das Obergeschoss einen zweiten Fluchtweg erhalten hat (wir berichteten).

„Die Musikschule hat einen gesellschaftlichen Auftrag, es wird bei den Kindern die Entwicklung der Persönlichkeit, Kreativität, Ausdauer und Leistungsbereitschaft gefördert“, betonte Horst Tebbe. Die Musikschule habe sich darauf einstellen müssen, kundenorientiert zu arbeiten, so Tebbe. Mit klassischer Musik allein gehe es nicht. Bei den diversen Freizeitangeboten und dem Ganztagsschulbetrieb seien Kinder und Jugendliche „ganz schön eingespannt“. Die Musikschule müsse sich immer wieder etwas einfallen lassen, „um cool zu bleiben“.

Zurzeit unterrichten 14 angestellte Lehrer und sieben Honorarkräfte rund 600 Schülerinnen und Schüler. „Der Kinderchor unter der Leitung von Jessica Blume ist unser größter Werbeträger, aber auch zugleich für Schaumburg“, so ein stolzer Vereinsvorsitzender. Am 2. September tritt der Chor in der ZDF-Fernsehsendung „Immer wieder sonntags“ auf. Jessica Blume betreut mehr als 150 Kinder. In der Musikalischen Früherziehung sieht Tebbe ein großes Potenzial. Dafür werden zusätzliche Räume wie Garagen und Remisen benötigt.

Horst Tebbe erläutert die Baumaßnahmen. Foto: pr
  • Horst Tebbe erläutert die Baumaßnahmen. Foto: pr

„Das Gebäude belastet uns durch die Baumaßnahmen, macht aber zusammen mit dem Park den besonderen Charme der Musikschule aus“, sagte Tebbe. Reiner Wilharm berichtete, dass in diesem Jahr ein ausgeglichener Haushalt mit einem Volumen von rund 600 000 Euro erreicht werden konnte. Über 80 Prozent der Kosten sind Personalkosten. 50 Prozent der Gesamtkosten werden durch die Schulgelder gedeckt. 115 000 Euro fließen jährlich von der Stadt Bückeburg, 105 000 Euro vom Landkreis. Zudem wird die Musikschule durch verschiedene Förderer wie den Lions Club Schaumburg großzügig unterstützt.

„Ohne Ihre Unterstützung würde die Musikschule nicht mehr existieren, und es müssten an anderen Orten Unterrichtsmöglichkeiten für rund 600 Schüler gesucht werden“, dankten Tebbe und Wilharm den Kommunalpolitikern. Die Sozialdemokraten stimmten Tebbe zu, „dass jeder Euro, der in Bildung der Kinder investiert wird, sinnvoll angelegt ist und eine unschätzbare Rendite bringt.“red

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Kommentare