weather-image
23°

Jam-Session im Hofcafé Peetzen 10 startet mit relativ kleiner Besetzung ins neue Jahr

Kleine Kapelle, volle Hütte

EVESEN/PETZEN. Die immer am ersten Donnerstag des Monats veranstaltete Jam-Session des Hofcafés Peetzen 10 ist mit einer überschaubaren Musikerzahl in die 2019er Saison gestartet. „Wir sind heute nur eine relativ kleine Kapelle, umso erfreulicher ist es, dass die Hütte trotzdem voll ist“, meinte Martin Flathe, der anstelle des im Urlaub weilenden Christoph von Storch für die Koordination der Auftritte und die Zusammenstellung des Programms der Hausband verantwortlich zeichnete.

veröffentlicht am 04.01.2019 um 12:27 Uhr
aktualisiert am 04.01.2019 um 17:30 Uhr

Im Hofcafé stehen Carlos Baker (von rechts), Geert Hofmann, Martin Flathe, Elke Silber und Thomas Knobloch auf der Bühne. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der auch als „Baker Band“ auftretenden Formation agierten lediglich drei statt der sonst üblichen fünf Musiker. Außer Schlagzeuger Flathe griffen Gitarrist und Sänger Geert Hofmann sowie Bassist Carlos Baker zu den Instrumenten. Als Motto diente - angelehnt an „Newyears Day“ - der Buchstabe „N“. „Wir beginnen heute mit Noochie Coochie Man von Eric Clapton“, kündigte Flathe an.

Das fachkundige Publikum erkannte den Scherz nach wenigen Takten. Es handelte sich keineswegs um den „Noochie“-, sondern um den „Hoochie“-Coochie Man, der anno 1954 erstmals von Muddy Waters aufgenommen wurde. „Wir wollten das Chicago-Blues-Stück heute unbedingt zu Gehör bringen und haben es deswegen mit den Buchstaben nicht allzu genau genommen“, erläuterte das Trio im Nachhinein.

Saisonales auf
dem Mittagstisch

Als musikalische Gäste traten die Perkussionisten Klaus und Andreas, das Singer/Songwriter-Duo Elke Silber und Thomas Knobloch sowie der allseits bekannte Jochen Kluwe auf.

Hofcafé-Inhaberin Hiltrud Wöpking machte darauf aufmerksam, dass „Peetzen 10“ seit November des zurückliegenden Jahres jeweils mittwochs und donnerstags von 12 Uhr an einen Mittagstisch mit saisonalen, vorwiegend regionalen, vegetarischen und veganen Speisen anbietet. Das Café und der angeschlossene Hofladen sind zudem freitags und sonnabends von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr (Frühstücksbüfett an 10 Uhr) geöffnet. Weitere Informationen unter der Rufnummer 0 57 22/8 90 07 80 und im Internet auf der Seite www.peetzen10.de.

Die nächste Jam-Session (Einlass ab 19 Uhr) steht am Donnerstag, 7. Februar, auf dem Programm.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare