weather-image
×

Politiker in Cammer sind sich uneins

Kotbeutel sorgen für Diskussion

CAMMER. Das Aufstellen von Behältern mit Hundekotbeuteln in Cammer sorgt bei den Politikern im Ort für Diskussionen. Mit den Beutelspendern soll die Verschmutzung mit Hundekot im Dorf eingedämmt werden. Die Stadt übernimmt dabei die Kosten für die Beutel und die Kästen. Das Projekt sei wichtig, findet Ortsbürgermeister Hans-Georg Terner. „In Cammer wohnen bald mehr Hunde als Menschen“, scherzt er. Doch das sehen nicht alle so.

veröffentlicht am 01.12.2020 um 10:47 Uhr
aktualisiert am 01.12.2020 um 12:51 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige