weather-image
×

Stadt nennt Straße in "Fillerporten" um

Kurzer Weg für den Abdecker

Bückeburg. Die Stadt hat eine neue Straße.

veröffentlicht am 30.11.2015 um 15:14 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:41 Uhr

Bückeburg. Die Stadt hat eine neue Straße. Sie heißt Fillerporten und liegt mitten im Herzen der Altstadt: zwischen der Wallstraße und dem Unterwallweg und ist die Verlängerung der Neuen Straße. Rund 50 Meter ist sie lang, und es liegen keine Häuser an der Straße. „Wir müssen also keine Hausnummern ändern“, freute sich Bürgermeister Reiner Brombach, als er mit Vertretern aus Politik und der Anwohner den neuen Straßennamen enthüllte. Der darauf zurückgeht, dass hier ab circa 1620 ein Durchlass in den Stadtwall geschlagen wurde, durch den die Filler, die Abdecker, die Tierkadaver außerhalb der Stadtmauern entsorgen konnten, also Abdeckerpforte = Fillerporten. Auf der anderen Seite eines Baches, der Rodenbeeke, der damals noch vor dem Wall floss, hatten die Filler eine Hütte aufgebaut, wo sie die Kadaver abdeckten. Und die Überreste im Bach entsorgten …




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
Anzeige