weather-image
30°
×

Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum hält sich auch virtuell fit

Laufteam beim „Rainbow Run“

MEINSEN/WARBER/ACHUM. Einer für alle – alle für einen: Unter diesem Motto haben sich einige Laufbegeisterte der Freiwilligen Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum Ende April dieses Jahres zu einem Laufteam zusammengefunden.

veröffentlicht am 28.07.2020 um 12:18 Uhr
aktualisiert am 28.07.2020 um 16:40 Uhr

Seitdem trainieren sie regelmäßig unter der Leitung von Kirsten Katzke. „Ziel ist es, die Gemeinschaft und natürlich die Fitness zu fördern, und gleichzeitig ein bisschen Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehr zu machen“, schmunzelt Kirsten Katzke. „Wir wollen den Zusammenhalt nach außen tragen und zeigen, wie viel Spaß man bei uns in der Feuerwehr hat.“ Das große Ziel ist der Haspa-Marathon in Hamburg 2021. Hier möchte das Team als Staffel teilnehmen. Aber auch davor werden kleinere Wettkämpfe bestritten.

„Durch Corona finden momentan ja leider keine Läufe statt, daher haben wir uns entschieden, bei virtuellen Läufen mitzumachen. Hier läuft jeder Teilnehmer zu Hause und lädt seine Zeit nachher in ein Online-Portal hoch“ erklärt Kirsten Katzke. Aber das Gefühl eines echten Wettkampfes soll natürlich nicht fehlen. So ist die Strecke ausgeschildert, es gibt einen gemeinsamen Start und einen Zieleinlauf.

So auch am vergangenen Samstag, als das Laufteam MWA den „Rainbow Run“ im Zuge der Pride Week mitlief. „Im Vorfeld haben wir den Lauf bei Facebook angekündigt, um vielleicht den ein oder anderen Zuschauer oder sogar Mitläufer zu animieren.“

2 Bilder
Ein gemeinsamer Zieleinlauf

So sind Mareike Hegemann und Susi Dellin vom Kreativstübchen in Warber auf das Team aufmerksam geworden. Sofort entschieden sie, den Sportlern einheitliche Laufshirts zu sponsern. Und damit nicht genug, bekam jeder Teilnehmer am Ende vom Kreativstübchen ein kleines Präsent überreicht. „Das machte das Wettkampf-Erlebnis perfekt.“ schwärmt Kirsten Katzke. „Und mit den neuen Shirts ist das Gemeinschaftsgefühl noch stärker.“

Das Laufteam bemüht sich jetzt zu einer offiziellen Laufgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum zu werden. Der Ortsbrandmeister Dirk Dehne steht hinter den Sportlern und unterstützt das Vorhaben, denn eine Laufgruppe ist als Sport in der Feuerwehr zu begrüßen. r