weather-image
Hofreitschule begeistert mit ihrem Best-Of-Programm

Letzte Gala für 2018

BÜCKEBURG. Das war’s für dieses Jahr: Mit der sechsten Aufführung hat die Fürstliche Hofreitschule den Reigen ihrer „Gala der Künste“ beschlossen. Zum letzten Mal präsentierten die Hofbereiter von Hofreitmeister Wolfgang Krischke und Hofreitschul-Direktorin Christin Krischke im nahezu ausverkauften Reithaus ihr anderthalbstündiges Best-of-Programm mit den schönsten, rasantesten und anrührendsten Showbildern aus 14 Jahren Hofreitschule.

veröffentlicht am 22.11.2018 um 15:55 Uhr

Show-Bilder wie dieses bleiben unvergessen. Foto: jp
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Darunter die mongolische Falkenjagd, der traurige Clown zu Pferde oder eine rasante Lassojagd kalifornischer Vanqueros auf einen Stier. Seine Premiere hatte die diesjährige Gala im März gefeiert.

Wie in jedem Jahr beginnt mit den letzten Wochen des Jahres eine Sonderphase für die Fürstliche Hofreitschule. Von Donnerstag, 29. November, bis Sonntag, 9. Dezember, sind die Hofbereiter Bestandteil des Rahmenprogramms beim Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg. Am Samstag, 15. Dezember, feiert dann um 15 Uhr das große diesjährige Weihnachts-Special seine Premiere. Wieder präsentieren rund zwanzig Akteure in neues, märchenhaftes Schauspiel voller Poesie, Witz und hoher Reitkunst. Insgesamt wird das Weihnachts-Special der Fürstlichen Hofreitschule in diesem Jahr 16 mal aufgeführt. Termine sowie die Möglichkeit zum Kartenvorbestellen sind im Internet unter https://www.hofreitschule.de/ zu finden. jp




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare