weather-image
22°

Spannendes und lustiges Jahr

„Löschlöwen“ bei Feuerwehrtechnik und Aktionen im Einsatz

MÜSINGEN. Auf ein spannendes und oft auch lustiges Jahr hat die Betreuerin der Müsinger Kinderfeuerwehr „Löschlöwen“, Julia Ahrens, Rückschau gehalten.

veröffentlicht am 04.02.2019 um 12:24 Uhr

Julia Ahrens Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

MÜSINGEN. Die vor vier Jahren aus der Taufe gehobene Abteilung engagierte sich sowohl bei feuerwehrtechnischen Aktivitäten als auch bei Aktionen mit unterhaltsamer Grundausrichtung. Gemeinsame Dienste mit der Jugendfeuerwehr ergänzten das Programm. „Hier haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und einander kennenzulernen“, erläuterte Ahrens. Dies sei nicht zuletzt beim Wechsel der Jüngsten zur Jugend von Vorteil.

Von einer Gemeinschaftsaktion profitierte der Bückeburger Waldorfkindergarten. „Dort hatte ein Sturm die Schaukel zerstört, und wir haben 200 Euro für die Instandsetzung gespendet“, so Ahrens. Mit allerhand Stolz in der Stimme erinnerte sie daran, dass die „Löschlöwen“ seit ihrer Gründung bereits fünf Mitglieder an die Jugendwehr übergeben haben. Gegenwärtig nehmen elf Mädchen und Jungen an den Diensten teil. „Allerdings werden wir vor Ostern fünf weitere Löwen an die Jugendwehr abgeben“, kündigte die Betreuerin an.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare