weather-image
×

Wieder kontaminiertes Abwasser von „Pinta“-Brandstelle / Gruppe BfB-WIR-FDP mahnt Wasserprobe an

Maulbeeke erneut verfärbt

BÜCKEBURG. „Pinta“-Abwasser und kein Ende: Die Führungsspitze der Gruppe BfB-WIR-FDP, Raimund Leonhard und Andreas Paul Schöniger, ist am Wochenende durch aufmerksame Anwohner über den aktuellen Zustand der Maulbeeke informiert worden. Offensichtlich soll wiederholt kontaminiertes Abwasser durch die derzeit auf dem Gelände des Firmen-Altsitzes an der Kreuzbreite nach dem Großbrand laufenden Sanierungsmaßnahmen über den Oberflächenkanal in das Gewässer gelangt sein.

veröffentlicht am 15.01.2019 um 14:21 Uhr
aktualisiert am 15.01.2019 um 17:10 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige