weather-image
×

Zu zeitraubend und schlecht bezahlt – drei Bückeburger Hausärzte ziehen die Reißleine

Mediziner in Bückeburg stoppen Corona-Impfungen

BÜCKEBURG. Impfen beim Arzt des Vertrauens – ein Angebot, das offenbar viele gerne annehmen. Drei Bückeburger Ärzte klagen über zu viel Bürokratie und zu geringe Vergütung. Das Impfen gegen Corona würde die hausärztliche Versorgung gefährden, meint Dr. Andreas Schulz, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Dr. Ute Richter und der Allgemeinmedizinerin Ulrike Weitkemper in der Innenstadt eine Praxis betreibt.

veröffentlicht am 21.04.2021 um 15:52 Uhr
aktualisiert am 21.04.2021 um 18:30 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige