weather-image
×

Keine Unfälle – keine Vorkommnisse: Polizei zieht positives Fazit des Tags der Bundeswehr

Mehr als 65 000 Besucher

BÜCKEBURG. Die Polizei hat soeben ein positives Fazit zum „Tag der Bundeswehr“ gezogen. Nach ihren Angaben kamen mehr als 65 000 Besucher zum Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg-Achum. Es wurden keine besonderen Vorkommnisse verzeichnet.

veröffentlicht am 11.06.2016 um 18:05 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

Für die Bückeburger Polizei war es ein besonderer Einsatztag. Schon im Vorfeld der Großveranstaltung war der polizeilichen Einsatzleitung um den Leiter des Polizeikommissariats Bückeburg, Werner Steding, die große überregionale Anziehungskraft des Events bewusst.

Mehr als 65.000 Besucher waren es dann auch, die die ehemalige Residenzstadt aufsuchten und auf den ausgewiesenen Zufahrtsstraßen mit ihren Fahrzeugen ansteuerten. Kurz nach Öffnung des Veranstaltungsgeländes um zehn Uhr waren die Bundesstraßen 65 und 83 phasenweise ausgelastet. Es kam zu Rückstaus. Die speziell eingesetzten Beamten des Verkehrsdienstes übernahmen die Verkehrsregelung an den neuralgischen Punkten, sodass die Besucher die Großparkplätze mit dem Shuttle-Service überwiegend störungsfrei anfahren konnten.

Insgesamt zieht die Polizei Bückeburg eine äußerst positive Bilanz zum Tag der Bundeswehr. Einsatzleiter Werner Steding: „ Besondere Vorkommnisse waren nicht zu verzeichnen; das Zusammenwirken mit der Bundeswehr und den verschiedenen Hilfsorganisationen funktionierte professionell und reibungslos.“ rc




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige