weather-image
14°
×

Kein einziges Hilfsprogramm greift: Der gemeinnützigen Betreibergesellschaft des Mehrgenerationenparks Seggebruch droht das Aus

Mehrgenerationenpark fällt durch alle Netze

BÜCKEBURG / SEGGEBRUCH. Dass gut gemeint oftmals alles andere als auch gut gemacht ist, zeigt sich nur allzu oft an den diversen Hilfsprogrammen während der Corona-Pandemie. Auf ganz besonders fatale Weise deutlich wird dies am Beispiel des Mehrgenerationenparks in Seggebruch: Wie so vielen anderen Unternehmen sind auch dem ambitionierten Inklusionsprojekt durch die Corona-Pandemie ein Großteil seiner Einnahmen weggebrochen. Während jedoch andere Betroffene zumindest auf eine geringfügige Linderung der wirtschaftlichen Katastrophe durch eines der diversen Hilfsprogramme hoffen dürfen, fällt der Mehrgenerationenpark durch alle Netze. Der einfache Grund: Er ist einfach zu jung. Kommt nicht bald Hilfe, so befürchtet Geschäftsführerin Manuela Tarbiat-Wündsch das Aus.

veröffentlicht am 24.03.2021 um 11:27 Uhr

jp01

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige