weather-image
30°

„Nach „gewissen Diskussionen“ wieder Einigkeit zwischen SPD und Grünen / Müller-Nachfolge geregelt

Mehrheit kippelte

BÜCKEBURG. Innerhalb weniger Wochen hat die SPD-Fraktion im Rat den Tod von zwei ihrer führenden Politiker zu verkraften, den Tod von Mehrheitschef Bernd Ininsger und den Tod des Umwelt- und Partnerschaftsexperten Wolfhard Müller. „Kaum in Worte zu fassen, uns geht das alles sehr, sehr nahe, es ist schon bitter“, fasste der Anfang Januar neu gewählte Mehrheitschef Dr. Jens Bartling die Stimmung in SPD und Mehrheitsgruppe zusammen. Nachfolger als Ratsherr wird Torsten Buhrmester, der ehemalige Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bückeburg-Stadt. Bei der Besetzung der Ausschüsse ist es zu „gewissen Diskussionen“ innerhalb der Mehrheitsgruppe von SPD und Grünen gekommen. Dass die Mehrheit vor dem Scheitern stand, wird von beiden Seiten dementiert.

veröffentlicht am 06.02.2019 um 15:46 Uhr
aktualisiert am 06.02.2019 um 19:10 Uhr

Torsten Buhrmester wird im März sein Amt als Ratsherr antreten. Foto: Archiv
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige