weather-image
14°
×

Einige Gerätehäuser müssen auf Vordermann gebracht oder neu gebaut werden

Millionen für die Feuerwehr nötig

BÜCKEBURG. Die Stadt Bückeburg hat weitere Millionenausgaben vor der Brust. Dieses Mal nicht im Bereich von Kindergärten, Krippen, Schulen und Digitalisierung, sondern im Bereich des Brandschutzes. Bei den neun Ortswehren sind eine Vielzahl der Gerätehäuser aufgrund des Alters, des begrenzten Platzangebotes und/oder Grundstücksverhältnisse veraltet und entsprechen nicht mehr den Vorgaben von Arbeitsschutz, Unfallverhütungsvorschriften und der Hygiene. Im schlimmsten Fall droht sogar eine Schließung. Die Fahrzeugausstattung sowie Technik und Ausstattung sind dagegen zum Erhalt der Einsatzfähigkeit fortlaufend auf dem neuesten Stand gehalten. Der Feuerschutzausschuss beriet nun, welche Gerätehäuser die höchste Priorität haben.

veröffentlicht am 17.09.2020 um 16:14 Uhr
aktualisiert am 17.09.2020 um 17:50 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige