weather-image
×

Planen, was machbar ist: Wegen der Pandemie geht das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum mit einem anderen Konzept in die Saison

MPS Bückeburg: Hocken und rocken statt abtanzen

BÜCKEBURG. Dass es bis weit in das Jahr 2021 hinein trotz der mittlerweile angelaufenen Corona-Impfungen noch keine Veranstaltungsnormalität geben wird, darüber dürfte sich kaum jemand in der Branche Illusionen machen. Auch das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) stellt sich darauf ein: Statt der bislang gewohnten mittelalterlichen Großveranstaltungen mit Zehntausenden von Besuchern plant Gisbert Hiller für die Saison 2021 mit der Idee der „Hock-Rock-Festivals“. Der MPS-Chef geht dabei davon aus, dass noch weit über die Jahresmitte hinaus erhebliche Beschränkungen und Auflagen zum Infektionsschutz gelten und daher die MPS-Festivals in der bislang bekannten Form und Größe frühestens 2022 wieder möglich sein werden. Das Programm für das MPS-Hock-Rock in Bückeburg steht.

veröffentlicht am 27.01.2021 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 27.01.2021 um 22:30 Uhr

jp01

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige