weather-image
12°

Der „Bilbao-Effekt“

Museumsarchitektur Thema bei „Talk & Coffee“ am 14. März

KLEINENBREMEN. Am kommenden Donnerstag, 14. März, wird die im vergangenen November begonnene Reihe „Talk & Coffee – Museumsgespräche Geschichte(n) aus der Heimat“ des Besucher-Bergwerks und Museums Kleinenbremen fortgesetzt.

veröffentlicht am 11.03.2019 um 14:44 Uhr
aktualisiert am 11.03.2019 um 18:50 Uhr

Das Gebäude des Marta in Herford wurde ebenfalls von Frank Gehry entworfen. Foto: Marta Herford/Felix Hüffelmann

KLEINENBREMEN. Referent ist Museumsleiter Mirko Henry Ignatz, der unter dem Stichwort „Bilbao-Effekt“ über zeitgenössische Museumsarchitektur und deren Auswirkungen auf die Außenwahrnehmung der Museen und ihre Sammlungen sprechen wird. Der Begriff „Bilbao-Effekt“ bezieht sich auf das vom amerikanischen Architekten Frank Gehry entworfene Gebäude des Guggenheim-Museums in der spanischen Stadt Bilbao, das im Jahr 1997 eröffnet wurde und seitdem der Stadt zahlreiche Besucher beschert. Auch die Museen selbst bekommen durch die Architektur eine spürbare Steigerung der Besucherzahlen. Nicht jedes Museum mit einem ungewöhnlichen Neubau fühlt sich dem Bilbao-Effekt jedoch zugehörig, wie etwa das Marta in Herford.

Begleitet wird das Gespräch von einer bebilderten Präsentation. Das Museumsgespräch wird am Donnerstag in der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr im Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen stattfinden, Einlass ist ab 18 Uhr. Um eine Anmeldung beim Museums-Service unter 05722/ 90 223 oder info@bb-mk.de wird gebeten.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare