weather-image
×

Optimismus bei den Eigentümern, dass 2021 viel geschafft werden kann

Nach Brand in den Bückeburger Kronenwerken dauern die Renovierungsarbeiten an

BÜCKEBURG. Die Kronenwerke hinter dem Bahnhof in Bückeburg sind für viele Künstler und Handwerker eine kleine Oase. Das weitläufige Gelände mit rund 15 000 Quadratmetern Grundfläche bietet als ehemalige Fabrik für Margarine oder Pharmaziebedarf seit der Jahrtausendwende mit rund 5000 Quadratmetern Hallen, Ateliers und Proberäume für jeden eine Heimstatt, der Interesse hat. „Wir wollten einen Ort schaffen, an dem sich Kunst und Handwerk annähern können“, erklärt Kai Bredthauer, der seit 2009 zusammen mit Jan Feldkötter die Kronenwerke GbR betreibt. Seit Oktober 2019 ist vieles anders, als durch eine Brandstiftung die Open-Air Bühne abbrannte, fast ein Mensch ums Leben kam. Noch immer dauert die Renovierung an, 2021 soll aber vieles geschafft werden.

veröffentlicht am 26.01.2021 um 15:26 Uhr

Avatar2

Autor

Reporterin
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige