weather-image
22°

Weitere Sicherungs- und Räumarbeiten nötig

Nach Großfeuer: Obertorstraße bleibt mindestens bis Montag dicht

BÜCKEBURG. Die Obertorstraße bleibt nach dem Großfeuer am Montag (wir berichteten) weiterhin gesperrt – und das zunächst bis Montag. „Dann müssen wir schauen, ob wir die Straße freigeben können oder nicht“, sagt Lennard Braun, Fachbereichsleiter für Bürgerservice bei der Stadt Bückeburg, auf Anfrage.

veröffentlicht am 07.02.2019 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 07.02.2019 um 18:30 Uhr

Die Obertorstraße bleibt mindestens bis Montag gesperrt. Foto: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite

Am Mittwochnachmittag hatte ein Statiker das Brandhaus erneut inspiziert. „Das Gutachten zur Standsicherheit steht noch aus. Wir haben aber derzeit nicht die Sorge, dass das ganze Haus einstürzt“, sagt Bauamtsleiter Björn Sassenberg. Fest steht aber schon jetzt, dass weitere Sicherungs- und Räumarbeiten durchgeführt werden müssen. Zu diesem Entschluss sei der Statiker bereits gekommen. „Eine Spezialfirma muss nun die instabilen Giebelwände weiter sichern und Brandschutt sowie verkohlte Holzbalken vom Dach räumen“, erklärt Sassenberg. Wie lange diese Arbeiten dauern werden und wann sie beginnen können, ist laut Bauamt noch unklar. Nach Angaben von Sassenberg ist das im Jahr 1840 erbaute Mehrfamilienhaus nicht denkmalgeschützt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare