weather-image
18°

„Eine Art der Wiedergutmachung“

Neue Gedenktafel an ehemaliger Synagoge eingeweiht

BÜCKEBURG. An der ehemaligen Synagoge in der Bahnhofstraße in Bückeburg ist eine neue Gedenktafel angebracht worden: „Dieses Gebäude wurde 1866 als Synagoge erbaut. Mit dem Pogrom vom 9.11.1938 erlosch das Leben der jüdischen Gemeinde in Bückeburg“, ist darauf zu lesen.

veröffentlicht am 03.06.2019 um 15:34 Uhr
aktualisiert am 03.06.2019 um 19:30 Uhr

An der Gedenktafel (von links): Reiner Brombach, der pensionierte Lehrer Klaus Maiwald, Marina Jalowaja sowie Sina und Dennis Roloff. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige