weather-image
×

Stadt muss auf Gefahren hinweisen

Neue Hinweisschilder für Kinderspielplätze kosten 4000 Euro

BÜCKEBURG. Die Stadt Bückeburg muss Tausende Euro ausgeben, um neue Schilder auf den 41 Spiel- und Bolzplätzen im Stadtgebiet aufzustellen. Der Grund dafür ist eine neue Norm des Deutschen Institutes für Normung (DIN). Die Norm schreibt vor, dass auf Spielplätzen bestimmte Schilder aufgestellt werden müssen, die auf Gefahren hinweisen und über Notrufnummern informieren.

veröffentlicht am 27.10.2019 um 13:28 Uhr
aktualisiert am 27.10.2019 um 17:10 Uhr

27. Oktober 2019 13:28 Uhr

Leonhard Behmann
Redakteur zur Autorenseite

BÜCKEBURG. Die Stadt Bückeburg muss Tausende Euro ausgeben, um neue Schilder auf den 41 Spiel- und Bolzplätzen im Stadtgebiet aufzustellen. Der Grund dafür ist eine neue Norm des Deutschen Institutes für Normung (DIN). Die Norm schreibt vor, dass auf Spielplätzen bestimmte Schilder aufgestellt werden müssen, die auf Gefahren hinweisen und über Notrufnummern informieren.

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen