weather-image
×

Zwei junge Künstlerinnen fordern das „Ende der Bescheidenheit“ in der Alten Druckerei

Neue Räume für die Kunst erobern

RINTELN. Das „Ende der Bescheidenheit“ forderte Heinrich Böll Ende der 1960er-Jahre in Bezug auf die Rechte und die Bezahlung von Schriftstellern im großen Literaturbetrieb. Genau so nun heißt die Ausstellung der beiden Künstlerinnen Laura Därr und Geeske Janßen in der Galerie „Alten Druckerei“ – nicht ohne Grund.

veröffentlicht am 05.09.2021 um 17:00 Uhr

05. September 2021 17:00 Uhr

ri-cornelia2-0711
Reporterin zur Autorenseite

RINTELN. Das „Ende der Bescheidenheit“ forderte Heinrich Böll Ende der 1960er-Jahre in Bezug auf die Rechte und die Bezahlung von Schriftstellern im großen Literaturbetrieb. Genau so nun heißt die Ausstellung der beiden Künstlerinnen Laura Därr und Geeske Janßen in der Galerie „Alten Druckerei“ – nicht ohne Grund.

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen